Über die Zeitschrift

Ziel

Die Zeitschrift für türkisch-deutsche Rechtsstudien ist eine halbjährlich erscheinende, akademische, von Experten begutachtete Zeitschrift, die Artikel auf Türkisch, Deutsch und in Ausnahmefällen auch in anderen Sprachen veröffentlicht.

Die Zeitschrift für türkisch-deutsche Rechtsstudien (ZtdR) soll ein Informations- und Rechtsanalyseforum für Wissenschaftler und Juristen sein, ZtdR legt Wert auf Studien zu Fragen und Entwicklungen des türkischen und deutschen Rechts und insbesondere der Rechtsbeziehungen zwischen den beiden Ländern.

Artikel können hauptsächlich wissenschaftliche Studien oder Berichte enthalten. Die Zeitschrift wird sich insbesondere auf Fallstudien (Urteilsanmerkungen) sowie auf neu veröffentlichte wissenschaftliche Arbeiten (Rezensionen) konzentrieren. Es ist auch vorgesehen, Fragen der juristischen Ausbildung und der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses einzubeziehen. Gleichzeitig wird angestrebt, Artikel aufzunehmen, die für die aktuelle und rechtliche Praxis von Interesse sind.

Umfang

Die Zeitschrift für türkisch-deutsche Rechtsstudien (ZtdR) befasst sich mit Publikationen, die die Rechtstheorie von Wissenschaftlern, Forschern und Praktikern in der Rechtswissenschaft und anderen verwandten Bereichen erweitern; das Interesse an der Rechtspraxis wecken und die theoretische Grundlage der Rechtspraxis verbessern; die Themen und Entwicklungen des türkischen und deutschen Rechts und insbesondere der Rechtsbeziehungen zwischen zwei Ländern untersuchen; aktuelle und gegebenenfalls vergleichende Analysen mit anderen Bereichen einbeziehen.  ZtdR umfasst wissenschaftliche Studien wie Artikel, Fallstudien, Übersetzungen, Buchbesprechungen in Türkisch, Deutsch und anderen Fremdsprachen.